2021 Thusis

2021 Thusis · 14. September 2021
Vor Jahren war ich auf dem Parpaner Rothorn und es blieb mir in bester Erinnerung. Auf fast 2’600 müM bleibt die Welt stehen. Nur noch reine Felsen mit Geröll, versetzt in verschiedenen Farben, je nach Lichtverhältnissen.
2021 Thusis · 13. September 2021
In dieser Region war ich bereits zwei mal; einmal mit meinem Enkel und zwar entlang des Vorderrheins gelaufen, das zweite mal, mit einer Freundin am Crestasee, der absolut sehenswert ist. Dieses Mal wollte ich in die Höhe. Zuvor bin ich ins Informationszentrum Flims und dort erfuhr ich, dass erst am kommenden Samstag der Alpabzug statt findet. Mit Broschüre eingedeckt, entschied ich mich um die Umrundung des Gaumasees. Ein gemütlicher Spaziergang, von knapp 1 1/2 Stunden. Mehr als die...
2021 Thusis · 12. September 2021
Dani ist für drei Tage heim ins Unterland. . Erst habe ich das Wohnmobil auf den Kopf gestellt und alles durchgepuzt. War dringen nötig, nach so langer Zeit. Neben dem Zuhören auf Podcast, überlegt, was wir am nächsten Tag unternehmen könnten,möglichst ist, so ohne Auto. Brambrüesch. Genau und das taten wir drei. Mit der Rhätischen Eisenbahn nach Chur und die Station der Gondel suchen. Zum Glück gibt es das App dazu 🙈Flott fuhren uns die beiden Gondeln hoch
2021 Thusis · 11. September 2021
Erneut nahm mich Bruno, mit den gewohnt gleichen Leute und ihrer Lieben Hundis, der Hundeschule mit zu einer Wanderung. Über Sankt Antönien, nach dem paktieren der beiden Autos rauf zum Partnunsee. Erst dachte ich, kann doch nicht sein, wir sind nicht im Südtirol, nahe der Dolomiten! Dass auch die Schweiz ein soähnliches Gebirge hat, wusste ich nicht. Gigantisch! Fantastisch!
2021 Thusis · 11. September 2021
Das Hinterrheintal habe ich bewandert. Zumindest die bekannten Wanderung. Viele weitere Wandergebiete befinden sich in den Nebentäler und ich suchte mir als erstes Savognin. Meine Idee war, mit den beiden Gondeln rauf auf Somtgant und danach auf den Piz Martegnas. Gesagt, getan und losgefahren. Nach dem Austieg der 2. Gondel, vertelli nomale, Kühe, grrr Tja, da blieb mir nichts anderes als den Weg, mit leichtem Frust, oder einer der verschiedenen, runter zu laufen. Schön war es wohl, aber...
2021 Thusis · 11. September 2021
Das Wetter ist nur schön und beständig, oft gar richtig warm, obwohl der Herbst langsam sichtbar wird. Denn einige Bäume verfärben sich Tag für Tag mehr. Das besteigen des Piz Beverin kreist öfters in meinem Kopf. Ganz rauf kann ich nicht, da es eine Passage mit Eisentreppen hat, die nun wirklich nicht für Hunde gemacht sind.Dafür gibt mir die App „SchweizMobil“ einen Weg unterhalb des Berges an. Auch gut 🤩
2021 Thusis · 11. September 2021
Durch das Val Ferrera windet sich die Strasse in mehreren Kehren. Ganz hinten im Tal endet die Fahrbahn, dem Himmel ganz nah, liegt auf 2‘126 müM das Dörfchen Juf. Es ist die höchstgelegene Siedlung Europas, welche ganzjährig (mit 30 Personen) bewohnt wird
2021 Thusis · 11. September 2021
An dem Dorf Splügen sind wir öfters vorbeigefahren. Das Dorf mit seinen Holzhäusern ist speziell schön
2021 Thusis · 11. September 2021
Wieder alleine unterwegs, wählte ich den obersten der drei Seen, der Alp Schons, unterhalb des Berges “Zwölfihorn“ Auf über 2000müM liegt der Libisee und für die Hundis eine erfreute Abkühlung
2021 Thusis · 11. September 2021
Nochmals sind wir hinauf zum Lai da Lung. Schön, kam dieses mal auch Dani mit 🤩 Wir genossen einen erneuten Traumtag in dieser bezaubernden Umgebung

Mehr anzeigen

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.