2017 Südfrankreich

2017 Südfrankreich · 06. Oktober 2017
Wie die Zeit rennt 😌 Bereits sind wir 1 Woche daheim. Die Bilder aus der Kamera sind fertig bearbeitet. Schön, denn so erlebte ich diese tolle Reise nochmals Nächstens fange ich mit dem Fotobuch an und ja, klar, auch die HP WoMo Reiseseite wird mit diesen Bildern bestückt Trotzdem fand ich mit den Hundis, genug Zeit, die letzten schönen Tage draussen zu verbringen 🤗

2017 Südfrankreich · 29. September 2017
Wieder ein herrliches sonniges Erwachen Wir können uns nur glücklich schätzen, für so viele wunderbare Ferientage 🙏

2017 Südfrankreich · 28. September 2017
Wieder haben wir einige Kilometer hinter uns; über 200 sind es für heute. Das meiste auf der Autobahn Jetzt, wieder auf CH Boden, nehmen wir den letzten Halt in Morges, direkt am Genfersee Erst gibt es paar Fotis noch vom heutigen Morgen, in La Chabannerie...

2017 Südfrankreich · 27. September 2017
Wir blieben noch einen Tag, zu schön ist es hier 💞 Einen schöneren Tag, mit hochsommerlichen Temperaturen und die in den Alpen 😇 Dazu kommt, dass in Annecy und Umgebung die CP bereits geschlossen haben Faulenzen kann auch sehr schön sein und gelaufen sind wir trotzdem. Unser Trinken geht uns aus und so dachten wir, ein Dorf weiter hat es bestimmt ein kleines Geschäft oder zumindest ein Restaurant. Das erste, nein, das zweite, ja, vor 30 Jahren... 😂 Nun, Tee und Kaffee ist genug...

2017 Südfrankreich · 26. September 2017
Nach guten 4 Stunden Fahrt hatte ich die Nase voll Erst war ich optimistisch genug, bis Annecy, durchzufahren. Da wir nur ganz kurz Autobahn hatten und der Rest sich durch den gesamten Canon führte, ermüdete mich die Fahreei sehr. Ca 60 km vor Grenoble sagte ich fertig; für mich aber auch für die braven Fellnasen. Den nächsten CP Anzeiger folgten wir und das Glück war uns hold; traumhaft gelegen, mitten in einem Pinienwald und Stille pur. Ach, und siehe an, Stecker funktioniert (Kaffee...

2017 Südfrankreich · 25. September 2017
Nach dem Frühstück, alles zusammen packen und weiter fuhren wir nach Chasteuil. Dies liegt mitten in der grössten Schlucht von Europa. Das gesamte Gebirge nennt sich Verdan, "Grand Canyon du Verdon". Der Fluss nennt sich gleich und mündet in den Lac du Croix. Die Strasse war spektakulär. Schmal, oft unter Felspberhänge durch, rechts senkrecht runter. Zum Glück war der Verkehr praktisch keiner und die meisten fuhren sehr anständig Hier, kleine Impressionen der Fahrt

2017 Südfrankreich · 24. September 2017
Nur wenige Zeit mit dem Rad und ich befinde mich in einer anderen Welt In knalligem rot bis hellstes beige, stehen empor die Ockerfelsen und das Plateau und dies auf einer riesigen Fläche. Praktisch überall kann ich hochlaufen, ausser natürlich auf den Zinnen nicht. Das getraue ich mich nicht und überlasse dies lieber anderen... Eine kleine Tour führt, durch einen schmalen Weg, etwas in die Höhe und immer wieder erblicke ich nackte Felswände, in verschiedenen Farben Sehr, sehr schön und...

2017 Südfrankreich · 24. September 2017
Gestern war ich ziemlich faul, schon richtig gehend müde Hat auch seinen Grund: Gegen Mittag bin ich mit den Hundis los und das Ziel war das Ockerfeld-Plateau. So sind wir mit dem Handynavi umhergerirrt, fast 3 Stunden. Gefunden habe wir es nicht. Kein Wunder, denn es liegt noch viele Kilometer weiter und über diese Hügelketten kaum zu erreichen. Müde und durstig sind wir am Campingplatz angekommen Heute werde ich mit dem Fahrrad dort hin fahren. Wie ich nämlich erfuhr, ist es über das...

2017 Südfrankreich · 22. September 2017
147 km östlich erreichen wir Rustrel Bevor ich über dieses Gebiet berichte, gibt es eine kleine Odysee von Weltis, typisch 😂 Die wollten endlich ihre Errungenschaft aufstellen und noch liegt diese dort, wo wir sie liegen gelassen haben... Es sollte und bestimmt wäre es, ein tolles Luftvorzelt. Bis zum aufblasen, natürlich mit dem Zubehör Luftpumpe, sind wir gekommen. Dann war finito; es hält nicht an der Markise und wir hätten nicht auf den Verkäufer hören sollen, 😖 Eine fixe...

2017 Südfrankreich · 21. September 2017
Heute wurde es für mich spannend Mit dem Rad fuhr ich zu einem nahegelegenen Vogelpark. Ich wollte doch unbedingt die Flamingos ansehen. Die der Strasse lang, sind zu weit weg und näher kann man nicht, da alles mit einem Maschendraht versperrt ist Eigentlich gaben sie 4 km für hin an. Ich sah aber die Abzweigung nicht, weder am Hin- noch am Rückweg. War trotzdem sehr schön und hielt immer wieder an, um mir dies und das anzusehen und natürlich zu fotografieren Ach, die Bilder auf dem Blog...

Mehr anzeigen