· 

Hohen Büel

Letzten Donnerstag kamen wir hier wieder an und zur grossen Freude auch gute Bekannte.
Zusammen verbrachten wir einen genussvollen Abend.
Am nächsten Tag, sie fuhren weiter, nahm ich mir den Hohen Büel (vom Glaspass aus) zum Wandern erneut an. Ich wollte genauer wissen, wie die Verlängerung zum Piz Beverin aussieht. 
Von dieser Seite sollte es am kürzesten zum Begehen dieser Bergspitze, insbesondere die bekannte Gradwanderung, sein. 
Die Alpenrosen stehen auf der Sonnenseite jetzt in der Blüte und ziert den Hang in ein wunderschönes rotes Band. Leider vergass ich es zu fotografieren. Oben auf dem höchsten Punkt des Hohen Büel war der Weg auf den Piz Beverin zu erahnen. Leider wird dies für mich nicht machbar sein, denn alleine ist es zu gefährlich  
Auf dem Weg runter hörte ich die Kuhglocken noch weit weg. Meine Hoffnung war, dass die Bauern ihre Kühe noch nicht so hoch bringen.
Eine Familie kam mir entgegen und sagten, dass für mich eine grosse Kuhherde anzutreffen sei. Der Freund von ihnen mit seinem Hund musste abbrechen, denn sie kamen ihm zu nah.
Na super! Und jetzt? Tapfer, Hundis an kurzer Leine und meine beiden Wanderstöcke als Schutzwaffe, lief ich auf dem Pfad weiter.
Kurz danach standen sie da, nach dem Motto, kommt nur näher, olé. Es war furchtbar, denn eine nach der anderen, mit und ohne Horn, liefen sofort auf uns zu. Mit Stock gefuchtel, Schreiend rannten wir vom Weg weg, durch die dichten Gebüsche, in der grossen Hoffnung, da kommen die Kühe nicht uns hinterher. Mein Plan ging auf. Irgendwie, irgendwann, fand ich den Elektrozaun und durch. Ein schreckliches Ergebnis, das ich so nicht brauche  

Am Auto angekommen, wieder zur Ruhe angelangt, war mir klar, wenn ich mit den Hundis nochmals in die Höhe will, muss ich mich zuvor nach bestehenden Kühen informieren. 
Gar jetzt beim Schreiben, klopft mein Herz wieder wie wild an diese Erinnerung.
Ich habe in der Nähe vom CP einen schönen Weg für uns drei durch den Wald gefunden
🙋‍♀️💫😘

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.