· 

Glaspass

Regen ist angesagt und das während der ganzen Nacht. 
Als ich morgens erwacht schien jedoch die Sonne. Die Berggipfel waren jedoch wolkenverhangen. Auf zum morgendlichen Gassigang, den ich jetzt vergrössert habe auf gut eine Stunde.
Frühstück, Podcast hören und dabei gezeichnet. Immer noch scheint die 🌞 und kurz nach 14 Uhr packte ich nur das nötigste ein. Einkauf war auch abgesagt und so kam die Einkaufstasche mit dazu.
Rauf auf den Glaspass war mein Ziel.
Über eine schmale Strasse stetig hochwächst. Durch kleine Dörfer Masein, Flerden, Urmein und Tschppina durch. Angekommen an einem Parkplatz, mit viiiel freien Feldern 
Der Glaspass liegt auf ~ 1840m üM mit einem bereits tollen Panorama 🤩
Meine Wegstrecke über den Glasergrad

Der Weg führt an paar Bauernhöfen und einem Restaurant vorbei, anschliessend über einen Saumweg obsi (rauf)
Lustige, originelle Rutsche vom Restaurant 😀
Wie wunderschön ❤️ Bereits sind die Wiesen mit vielen Enziane geschmückt 
Der Glaspass verbindet das Domleschg mit dem Safiental und ist ein Teil des Heinzenberg. Der Rundwanderweg wird auch mit „Glasspass - Ein Berg im Fluss“ genannt, durch den gefürchteten Wildbach Nolla und des Lütschersees 
Die Wassertümpel waren Einladung genug für die Hundis. Najah, Cookie war mehr an den Duftspuren der Murmeltiere interessiert. Überall hörte ich sie über die Wanderung pfeifen. Leider keines gesehen.  Dafür musste sie dann an die Leine 😌
Der Weg zog sich streng hochwächst und die Wiesen stehen in voller Blütenpracht. 
Punktuell liegen noch Schneemaden. Natürlich nur für die beiden 🙃
Hochwächst zieht sich das Weglein und düster Wolken, nach anfänglichen Sonnenschein, ziehen auf
Geschafft 💪
Der Rundumblick, mit Namen der sichtbaren Berge
Richtung Thusis 
Das Safiental
Berggradwanderungen sind einfach toll. Ich liebe es 🤩 
Auch wenn es beachtlich in die Tiefe geht. Die Hundis sind fenomenal und bleiben stetig nur auf dem Weg. Die Fernsicht raumt mir den Atem, so schön!
Noch ein bisschen hoch und danach ging es abwärts 
Traumhaft 
Immer mehr fette dunkle Wolken zogen auf und ganz leicht fing es an zu tröpfeln. Regen ist mir egal. Nur in ein Gewitter mir Blitz und Donner möchte ich nicht
Kurz vor dem Parkplatz kam der starke Regen. Es goss aus Kübel. Jacke und Kappe an - weiter laufen. Was blieb mir anders übrig 
Richtung Thusis schien die Sonne 😌
Laut Dani regnete es nie
Pitsche, patsche durchnässt kamen wir drei beim Auto an. Der Regenbogen hat gefehlt - Schade. 
In Thusis noch Einkauf getätigt. In einer bereits geschlossenen Bäckerei Engadiner Nusstorte gekauft - Danke!
Heim nach 18 Uhr und uns vier bekocht und gefüttert. 
Ich habe und bin fertig 🙃😴
🙋‍♀️😘

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.