Lissabon/Avis

Belém, den letzten Stadtreis den wir uns ansahen, wird als touristischen Höhepunkt Lissabon bezeichnet. Direkt bei dem Mündung des Tejo stehen:



Der Turm Belém. Mir war es nicht wert, hoch zu laufen. Meine Beine sind müde...
Dani wollte das Militär Museum sehen. Mich machte es schweremütig
Denkmal Sacadura Cabral
Wunderschöne Bodenfliesen
Azulejs am Boden 
Das rosafarbene Palácio National de Belém, offizieller Wohnsitz des portugiesischen Präsidenten 
Natürlich den Eintritt und Kauf der so lecken Pastéis de Belém. Puddingtörtchen. Sollte man sich konservieren lassen
Und dann der Laden - So liebenswert
Natürlich auch den Blick zur Brücke „Ponte 25 de Abril“, gleich deren von San Francisco. Klar, es war der selbe Architekt   
Noch viel mehr wäre zum Ansehen.
Etwas sollte noch übrig bleiben für den nächsten Besuch dieser tollen Stadt




Zusammen packen und weitergefahren. Das sind wir gestern. Das neue Ziel, Avis, mitten im Alentejo.
Direkt am See liegt der CP. Entspannend ruhig.

Unterwegs mussten wir dringend unseren Kühlschrank füllen. Genau als wir in Arraiolos vor dem Laden ankamen, schloss dieser. 2 Std Mittagspause. Auf der unmittelbaren Anhöhe stand diese alte Burg mit Festung. Perfekt, um die Zeit zu verstreichen lassen

Mit voll gestopften Kühlschrank sind wir nun hier und lassen uns unsere citylastige Seelen baumeln
🙋‍♀️👋😘