· 

Montblanc morgens

Eine wirklich eisigkalte Nacht liegt hinter uns. Die Dachfenster waren gefroren und wir auch. Gleich nach dem Aufstehen drehte ich die Heizung hoch und die reagiert zum Glück schnell. Trotzdem musste ich in kalte Kleidung schlüpfen.
Ein Blick nach draussen, grau und dicker Nebel. Eine Tasse Kaffee muntert und wärmte mich.
Unser Stellplatz, mit der sauberen Toilette, gleich neben dran
Kurz nach uns kam Verstärkung 
... und hier, ähäm, die besagte Rampe...
Jeglichen Kommentar überhöre ich 🙉
Nach einem weitern Kaffee zog ich mit den Hundis los. Eigentlich dachte ich an eine kurze Versäuberung beider. Der Nebel wurde jedoch immer dünner und liess Sonnenstrahlen durchblicken 
Etwa 30km nördlich von der bekannteren Stadt Tarragona liegt die katalanische Stadt, auf ca 350m ü/M. Die mittelalterliche Innenstadt steht seit 1947 unter Denkmalschutz.  Sie wird von einernahezu vollständig erhaltenen Stadtmauer, mit ursprünglich 31 Türmen und 5 Toren, umgeben 
Bevölkerung: ~ 7‘400

Die Pflastersteine vor der Kirche „Santa Maria“ sind so was von schön 😍
Bis auf den höchsten Punkt von Montblanc sind wir und grad durch die Nebelschwaden gab es einen geheimnisvollen Blick, versetzt in vergangene Zeit...?
Zurück beim WoMi, Finger Food und Abfahrt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0