· 

Daheim

Seit Spanien sind wir daheim geblieben. Eigentlich wollten wir anfangs Juli nach Elsass/Vogesen. Das Wetter hat uns einen Strich gemacht; viel zu heiss, mit gefühlt über 40 Grad. 

Letztes Jahr sind wir bereits in den "Genuss" derartiger hohen Temperaturen mit dem WoMi gekommen. Das ist alles andere als toll und für die Hundes eine Qual. Am besten ist es da bei uns daheim und überhaupt, wir haben uns ein richtiges kleines Paradisli geschaffen. 

Durch zusätzlich eine Plattenreihe ist die Terrasse genial tiefer geworden, einen Brunnen hat es gegeben und um uns blüht es traumhaft schön. 

So lebe ich mein Hobby ganz bequem aus

 

Jeden Tag bis zu 2mal durchlaufen wir unsere umliegende Wälder und auch dort finde ich die schönsten Objekte

Durch die sehr sonnige und warme  Zeit blüht dieses Jahr der Mohn sehr lange und erfreut mein Herz ganz speziell

Längst sind fast alle Kornfelder, erst die Gerste und jetzt der Roggen, leer. Der Raps ist immer der, der zum reifen am längsten braucht.

Zuvor waren auch diese ein Objekt meiner Begierde

Kommentar schreiben

Kommentare: 0