Segovia

Über 4´000 km haben wir hinter uns. Ein Spanien erlebt, wie wir es uns nie vorstellten. 
Auch auf dieser Fahrt nach Segovia. Durch zwei Naturschutz-Gebiete - Spanien hat ja so viele! Rebhühner flogen, kurz vor uns, über die Strasse, Rehe und gar zwei Hirsche sah ich. Sonne und Regen wechselt sich ab und auch die Umgebung kann wieder einmal nicht abwechselreicher sein.
Oft wede ich in die Zeit unserer Skandinavien-Reise versetzt: Endlose gerade Strasse, kaum weitere Autos und Natur pur. Dort waren es die Rentiere, hier sind es die Geier. Und dann sah ich eine Menge am Himmel und dann, noch mehr, viel mehr, auf dem Boden. Leider reagiert Dani nicht auf meine Halt! Stopp! Laute... So bleibt mir nur eine Aufnahme, die bestimmt , Einzigartigkeit aufweist, wäre sie nur besser und schärfer 😕
Kein Zufall, sonder Bestimmung, dass wir an Toledo, meine absolute Lieblingsstadt, vorbei fahren. Auch Madrid umfahren wir grosszügig und so nimmt der Verkehr, für kurz, ziemlich zu. Kaum ist die letzte Stadt hinter uns, fahren wir wieder, fast, alleine.
Und angekommen in Segovia. Hier bleiben wir drei Nächte. Auch uns hat der Winter eingeholt und wir frieren uns den A... ab. Ausser die Sonne kommt und unerwartet war sie heute tagsüber recht brav. 
Der CP ist super gelegen, am Rand der Stadt. Kaum um den Ecken, ist Feld und die Hundis können sich frei bewegen und zu sehen oder was zu finden, gibt es allerweil für mich 😲
Noch was nettes zum entschocken. Oldtimer sind schon sehr schön 
Heute bin ich alleine in die Stadt und die ist eine Wucht. Quer durch das Städtchen zieht sich ein Aquädukt mit...? Bögen. Ein Foto, denn es ist spät und zu Schreiben gibt es viel dazu und mehr.Morgen, ganz bestimmt! Denn die Stadt hat noch viel mehr...
🙋‍♀️👋😘