· 

Toldeo 1. Tag

Der erste Gassigang war gestern einkaufen. So weit haben wir alles, nur Fleisch geht. So bin ich in die Stadt und fand eine tolle Metzgerei.
Kurze Info über diese Stadt: 
65km südlich von Madrid gelegen, mit ca 84´000 Einwohner, ist sie Sitz des Erzbistums Toledo. Die Stadt galt als Hochburg der Waffenschmiede. Im 12. und 13. Jahrhundert wurde die Stadt ein bedeutendes Zentrum für Übersetzung arabischer Schriften ins Lateinische und Romanische und spielt dadurch eine entscheidende Rolle bei der Verbreitung arabischer Philosophie und Wissenschaft in Europa.
Die Altstadt, erhöht gebaut, mit einer Festungsmauer, beherbergt unzähliche Museen und Kirchen. Die Kathedrale „Santa María“, Kirche „Santa Juan de los Reyes“, nur um die beiden grössten zu nennen...
Am Nachmittag kam Dani mit uns mit und wir liefen, durch die engen und verschlungenen Gassen, bis zu Kathedrale. Die drei draussen pariert und ich in einer Seitentüre rein. Menno, so pompös, so mächtig! Und ich sah nur den kleinsten Teil
Mit einigen Umwegen, es ist so verwirrend durch diese Gassen, liefen wir wieder zurück, zum CP.
Anmerkung zu den Gassen: In vielen dieser engsten Passagen fahren die grössten Autos. Für Fussgänger hat es kaum mehr Platz. Zum Glück gab es, bei den Haustüren versetzte Tritte und auf die schoben wir jeweils die Hundis und zum Teil auch uns...

Der Campingplatz ist gut gelegen. Wenig Besucher hatte er anfänglich, als wir ankamen. Danach kamen doch einige dazu. Viele Niederländer, Schweden und zwei aus der Schweiz. Die meisten kommen von der Überwinterung aus Portugal. Einer hatte gar sein Autöli im Van...