Elne, 3. Tag

Gestern, gleich nach dem Frühstück bin ich mit der Kamera los. Wieder übe ich mich mit den Altgläser Objektiven und hier auf dem CP findet sich einiges an blühenden Objekte - Frühling
Sonnenschein und Wärme
und wie fotografiert sich Wind? Bestimmt nicht so, wie ich es tat; ohne Stativ.
So wird das Foto eher surreal ☺️
Da sass ich und betrachtete meine Werke, als ich hinter mir „Petra... Petra…“ hörte. Ich achtete mich nicht gross, denn, wer sollte mich meinen? Erneut das rufen meines Namens, drehte mich um und sah eine Frau mit Hund (nicht irgendeinen, sondern ein Berger) ausserhalb des Hundezauns stehen. Klick machte es bei mir. 
Über Facebook hatte ich Tage zuvor, mit einer FB-Freundin geschrieben. Auch sie fuhr mit Mann und Hund nach Spanien und das in unserer jetzigen Nähe. Ob wir uns treffen wollen? Wo seit ihr? Wir sind…
Und da stand sie, bekannt, nur über das Schreiben 🤗
Ihr Mann war ebenfalls mit gekommen und nach unserer Vorstellung und Begrüssung, zogen wir zusammen mit unseren 4beiner, los, ins Städchen Elne. Viel Gequatscht und gelacht. Zusammen eingekehrt und die Kathedrale angesehen. Natürlich auch fotografiert, denn sie ist dem Hobby, gleich mir, verfallen 😉😀
Ihre Hündin Lou ist so hübsch und lieb. Slashi-Boy, typisch er, Hallooo und okay...
Cookie blieb, für einmal, ausserhalb, bei Dani. Auf das Foto hätte sie wirklich drauf müssen! Zu spät 😏
Ein perfekter Tag und mit diesem schönen Sunset endete dieser - Passender kaum möglich 😇
Erneutes Dankeschön, für eure Spontanität, uns “Fremde” zu besuchen 🥰😘
Wir bleiben weiter, unbedingt, im Kontakt 👍

Bald packen wir zusammen und fahren weiter...
🙋‍♀️👋