· 

Elne, 2. Tag

Bereits sind wir 2. Nächte hier und eine weitere wird es geben, bis wir weiterfahren. Kurz, es gefällt uns.
Die Fotis vom CP sprechen für sich... 🤩
Die Sanitäreanlage befindet sich in dieser Festung und in deren Mitte die beiden kämpfende Ritter - Cool
Gestern hieften wir die Fahrräder vom Womi und den Hundeanhänger aus der Garage. Ans Meer, war unser Ziel. Ich packte den kleinen Rucksack und die Kamera, als ich Dani fluchen hörte; derHundeanhänger passt nicht mehr an die Velovorrichtung 😮🤭😣 
Kurz bevor wir abreisten, brachte ich meinen Drahtesel zum Velohändler. Den Ständer, den ich hatte, war so dünn, wie die eines Stilettos und hielt das schwere Rad kaum. Der neue, richtig fett und stark, nahm der Aufnahmevorrichtung des Anhängers den Platz. Was nun? 4 km? Das dürfte auch Cookie laufen können. 
Slash an der Hundevorrichtung des Fahrrads angeleint, Dani Cookie an der Leine in seiner Hand, so fuhren wir los. Keine 500m und in der nächsten Ortschaft Saint-Cyprien waren die Autostrassen und diese sehr, sehr schmal. Die Autos fetzten an uns vorbei. Uns wurde es bange um unsere Hundis und auch um uns. Abbruch und kehrt um. Das war es halt.
Jetzt stellt sich die Frage, Ständer weg und dafür Hundeanhänger oder umgekehrt 🤔? Wir warten mal ab...


Schön warm ist es und der angekündigte Sturm blieb aus. 
Pferde hat es hier viele...
Heute werden wir einen Ausflug, zu Fuss 😝, ins Städchen Elne machen. Dort steht eine Kathedrale, die ich mir ansehen möchte.
Auf später 🙋‍♀️👋