Gschwand am Wolfgangsee

Bevor ich gestern Dani wieder abholte, fuhr ich nach Bad Mühllacken. Nur 5 km entfernt, durch die Baustellen wurde es eine zirkelei und das Autonavi quasselte mich voll.
Das Ziel war eine Wanderung durch das Pesenbachtal, ein einzigartiger Naturraum mit einer langen heilkundigen Tradition. Unter dem Motto „Wege zur Heilung „ lädt es seit 2014 seine Besucher ein, die Kneipp‘sche Lehre für sich zu entdecken und Kraft- wie Kultplätze aufzuspüren.
Der gesamte Rundgang ist um die 8 km lang und führt die meiste Strecke am Pesenbach entlang 
Über dutzende Kaskaden sprudelt der Bach durch das schlucht- und klammartige Waldgebiet. Ein Traum zum Laufen, Sehen und Erspüren, für die Hundis ewiges einladen zum Baden
Zum Teil führte der schmale Weg ganz schön opsi - Dem Lungen-Keuch sei Dank 😉
Zwei Einkehre hätte es, nur dass die erst ab Donnerstag öffnen 😏 
Hier noch die abfotografiert Karte 
Dafür Puten, die sehr selten anzutreffen sind. Die sehen schon eher gruselig aus
Beim WoMi angekommen, wollte ich zurück nach Feldkirchen. Dort steht ein freistehender Kirchturm und eine freistehende... in der Kirche? Fällt mir gerade nicht ein 🤔
War nicht möglich, wo sollte ich nur das grosse Gefährt abzustellen - Schade
Es wurde Zeit für Dani. Die Rückfahrt quer durch die Stadt Linz und da hier die Autos querfeldein geparkt dürfen, eine rechte kurverei mit dem grossen Teil

Happy wieder komplett zu sein, fuhren wir gleich weiter an den Wolfgangsee und da sind wir, in Gschwand, bis morgen.
Herrliches Abendrot war gestern und heute wieder ein traumhaft sonniger Tag 😍
Was wollen wir mehr 🤩😇💫
🙋‍♀️👋

Kommentar schreiben

Kommentare: 0