Repvåg

Letzte Nacht war Horror. Es stürmte derart, dass wir dachten und jetzt heben wir mit dem WoMi ab: Windböen, heftig durchgeschüttelt und danach kurze Aufschnaufpause und dann das Spielvonneuem.Ekelhaft und eine fast schlaflose Nacht. Nur die Hundis liessen sich von ihrem Schlaf nicht wecken.
Trotzdem, kalt keineswegs, zeigte der Thermometer des Autos bereits um 9 Uhr 15 Grad an und der Wind ist wirklich lau. Zusammenpacken und weiter. 
Alta ist ein Ort am Ende des Altafjords und bekannt für die Sichtung der Nordlichter. O. O. gab mir den Tipp, unbedingt die Nordlichtkathedrale anzusehen. Am 10. Februar 2013 wurde diese eingeweiht. Die Kirche ist ganz aus Beton gebaut und aussen mit Titanplatten verkleidet. Die Altarwand wurde mit einer blauen Lasur behandelt, um die Christusfigur (aus Messing und 2 Tonnen schwer) besser zur Geltung zu bringen. Auch das Innere der Kirche ist aus Beton, alle Holz Details, Stühle und der Fussboden sind aus massiver Eiche. Die Innenwände der Kirche wurde mit insgesamt 800m vertikaler Leisten verkeidet, welche durch LEDs beleuchtet sind 😍


Eine beachtliche Orgel, die Himmelsleiter und aussen an der Säule, die goldenen Mosaike der 12 Apostel - Danke dir, war ein topp Tipp 👍😘
Knapp 75 % der Kirchen Norwegens sind evangelisch-lutherisch. Weniger als 5% Katholisch, Evangelisten, Pfingstler, Adventisten, Baptisten, Methodisten, Zeugen Jehovas und Mormonen



Weiterfahrt auf der E6 bis Olderfjord. Weit oben über der Baumgrenze, die endlose Fernsicht und wir sind nur knapp 300 m ü M 
Ganz meines 😍
Auf einer Raststätte kurz gehalten. Ich musste uns drei fast festbinden, so stürmte es hier
Bei Olderford teilt sich die Strasse und wir wechselten auf die E69, die wir bald wieder zurückfahren werden, nach dem Besuch des Nordkaps. Entlang eines riesigen Fjords, Porsangen?

Und dann waren sie da, mal im Duo, mal in der Herde, verstreut auf der Ebene oder gleich über die Strasse laufend. Kamikazienhaft entlang der Felswand und Strasse...
Die Rentiere und ich wusste, vor Aufregung, nicht wie fotografieren. Dabei, lach, die rennen nirgendwo hin - Eile und Angst, ach was, das kennen die gar nicht
Damit wir es uns selber spannend halten, haben wir noch einen Zwischenstopp eingelegt. Im Niemandsland, mit einer Sicht über den Teil des Fjordes, ganz in der Nähe der Rentiere und ihrer Heimat 😇🤗 Ein ganz kleiner CP, mit zwei weiteren Wohnmobilen. Das hier überhaupt Internetempfang vorhanden ist, grenzt an ein Wunder. TV geht nicht
Schön war es herum zulaufen, über Schieferplatten, Moos und Sumpf. Weit und breit nur die Hundis und ich
Jetzt regnet es gerade, nach einem so freundlichen Tag und ach, ja, der Sturm ist auch wieder da 😏
Morgen sollte es ein fantastisches Wetter werden ✊🍀
🙋‍♀️👋

Kommentar schreiben

Kommentare: 0