· 

Ålesund

Eigentlich, Kilometer mässig, waren wir heute wieder nicht weit gefahren 
Bevor wir endgültig Abschied nehmen: Heute tockten gleich 2 grosse Schiffe an. Die eine, AIDA, hinten zu sehen 🤗 Diese sahen wir, vorlängere Zeit, inHamburg und mir gefällt sie so gut. Da hat es mich erst recht gefreut, sie heute, an diesem Ort, wieder zu sehen 
Dann war ich noch mit den Hundis, den am CP liegenden Wasserfall, hoch gelaufen. Echt schön
Und so verabschiedeten wir uns endgültig von Geiranger . Kurve über Kurve ging es hoch, entsprechend auch wieder runter
Wo die Fotis dazu sind?? Ich finde diese gerade nicht. Das übliche Problem mit 2 Kameras 😌


Gefunden und da sind sie 🤗
Bevor wir den legendären Trollstigen in Angriff nahmen, fuhren wir das erste mal mit der Fähre. Von Eidsal nach Linge. Voll cool
Der Trollstiger führt elf Haarnadelkurven, mit ca 12 % Gefälle. Höhendifferenz von 405m, ab Höhe 700m ü M. Sehr schön, der 320m hohe Wasserfall “Stigfossen“. Die Strecke ist witterungsbedingt nur imSommer, ab Mitte Mai bis Anfang September, geöffnet. Die Stasse ist zum Teil nur wenige Meter breit, manchmal nur einspurig. In der Hochsaison überfüllt und dadurch kaum mehr zu befahren.
Wir hatten mehr als Dussel; nur wenig Verkehr und wenige Touri-Busse - Das hat schon gereicht...
Wer gerne liesst...
Ein Selfie von uns beiden, mit unserem Elchkleber, darf nicht fehlen 😂
Wieder zurück in die Zivilisation - leider. Zu vor noch paar schöne Bilder
Ålesund, unser heutiges Ziel, hat nur einen Stellplatz und einen CP. Der Stellplatz wäre wohl sehr nahe dem Zentrum, jedoch für Cookie und Slash bestimmt nicht toll. Also nahmen wir den CP. Der istnicht sonderlich berauschend, weder vom Platz, noch von der Fernsicht. Günstig ist er dafür und die Hunde sind wieder kostenfrei. Da wir morgen die Fähre nach Molde nehmen und dadurch in dasStädtchen fahren, alles im grünen
Noch ein paar Informationen über Ålesund: Einwohner ~ 47‘000. Das besondere, sie breitet sich über drei Inseln aus. 1904 wurde die Stadt durch ein Grossfeuer zerstört. In 16 Std wurden 850 Gebäude inSchutt und Asche gelegt und mehr als 10‘000 Menschen wurden obdachlos. Wundersamerweise kam nur ein Mensch zu Tode. Die Stadt wurde in Rekordzeit von 3 Jahren wieder aufgebaut. Der Wiederaufbau,durch Hilfe verschiedener Nationen, verschafft der Stadt einen seltenen ganzheitlichen architektonischen Charakter - Jugendstil.
Heute sah ich nur einen klitzekleinen Teil, in weiter Ferne,...
Ganz kurz, bevor ich schliesse; Sonne pur und wo der Wind fehlte, immer noch richtig warm ☺️
🙋‍♀️👋

Kommentar schreiben

Kommentare: 0