Lillehammer 2. Tag

Heute liess ich die Drohne starten. An der Kameraführung sollte ich doch noch üben 😉
Weiteres vom Tag später
Es ist 21.33 h, unsere 4 Mägen sind gefüllt und ich mag schreiben. 
Der Morgen war wieder nur sonnig. Frühstück draussen und mit den Hunden plantschen. Zum schwimmen ist mir das Wasser, trotz guter Wärme, zu kalt. Vor einer Woche, erzählt es sich, stand der vordere Teil des CP unter Wasser. Durch die Wärme hat es eine Flut von Schmelzwasser der Berge gegeben. Genau so fühlt sich das Wasser an -> Schneekalt
Gegen Mittag verdunkelte sich der Himmel bedrohlich. Gewitterwolken zogen auf und kurz danach, heftiger Sturm, Blitz und Donner. Die Markise haben wir vorsorglich eingerollt. Kurze Zeit später schüttete es...
Nach weniger als 2 Stunden war das Gewitter durch und die Sonne kam langsam wieder hervor. Die Akkus der Drohe waren geladen und die Stimmung sehr schön (jetzt gerade wäre diese noch viel schöner 😌) Mit dem App iMovie verdrötelte ich einiges an Zeit. Ich fang erst langsam dieses an zu verstehen und zu bedienen. Wie ich es hier auf diese Webside laden kann...??? Ohne über YouTube 
Für die Hunde war es an der Zeit für ihren Gassigang. Ich schlug vor, dass wir in das Städtchen laufen. Leider war das Freilichtmuseum Maihaugen geschlossen: Mit über 200 Gebäuden das grösste des Landes. Vermutlich ähnlich unserem Ballenberg.
Dafür haben wir die schöne Lillehammer Kirke angesehen. Ich auch von innen
Die Stadt liegt in der Kommune Oppland mit ~ 27‘000 Einwohner. Bekannt durch die olympischen Winterspiel 1994
Wir holten uns endlich mal Krone aus dem Geldautomat, schlenderten durch das Zentrum und genehmitigen uns einen Aperitiv
Fein gegessen haben wir. Immer noch sind die Temperaturen wohnlich lau und dann, als Nachtisch, der heutige „Sonnenuntergang“. Bombastisch!!!
Mit diesen schönen Bilder verabschiede ich mich. Morgen fahren wir weiter. Wohin? Auch wir sind gespannt, was uns erwartet 🙋‍♀️👋

Kommentar schreiben

Kommentare: 0