· 

Pomoeji ll

Die letzte Nacht hat es mich kaum schlafen lassen. Ich sollte/musste doch auf den Vulkan 🌋. Vor 7 Uhr stand ich auf, schrieb kurz aufs Papier, Info an Dani. Da ich wusste, dass um 8.10h der 1. BushochfĂ€hrt. Das Wetter hĂ€tte kaum besser sein können 🌞. Nun es kam keiner... Traurig lief ich zurĂŒck zum Camper. Dani war bereits auf und hatte meinen Zettel gelesen. Der nĂ€chste Bus 9.50h.   Mit den Hundis eine Runde und dann erneuter Versuch. Wenn nicht, dann fahren wir heute weiter. PĂŒnktlich hielt er und ich im vollem GlĂŒck. 
Ach, was soll ich nur Schreiben, ĂŒber dieses Erlebnis, dass ich auf dem Grad des Vesuvs empfand 😇 
Erst war noch richtig Nebel, die am Gradrand zogen. Als dieser sich erflĂŒchtigte konnte man sehen, dass dieser Vulkan lebt. Aus vielen Ritzen stieg der Dampf raus, Schwefel, den ich, durch den starken Wind und der Grösse nicht roch. Ich bin happy, dass ich oben war, ich hĂ€tte es mir nie verzeihen können, hier zu sein ohne dessen Besuch 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0