· 

Pompeji

Heute nur kurz, denn ich bin müde. Eigentlich wären es nur 241 km hier her. Nach Sperrung der Hauptstrasse zur Autobahn verfuhren wir uns masslos. Ja, es gab eine Umfahrung und die sahich/wirerst,nach einer spitzen links Kurve, als ich kurz davor war. Diese Einfahrt wurde künstlich so verengt, dass das WoMi seitlich leicht schmäler geworden wäre 😬. Kamikazienmässig musste ichrückwärtsausdieser kurvigen Einfahrt raus. Re und li fuhren die Autos, mit zackiger Geschwindigkeit, an dem Camper vor bei. Gut, ich schaffte es, zähneknirschend! Die weiter vermeintliche Strasseführte uns Berg auf Berg ab. Schmäler hätte es nicht mehr sein dürfen. Wohl sehr sehr schön die Umgebung, nur leider, ich konnte wahrlich nicht fotografieren und Dani war ein sehr aufmerksamerMitfahrer, derbesorgt um dasFahrzeug war ☺️
Paar Bilder gab es doch noch 😌
Endlich fanden wir wieder die Autostrada und so ging’s dann zügig voran. Immer wieder regnete es, mit sonnigen Unterbrüchen. Salerno mussten wir leider umfahren . Die wunderschöne Amalfistrecke ist für die Grösse ab PW gesperrt. Okay, über nachts offen ☺️ Wie gerne wäre ich... Dafür sah ich einen Teil der Küste. Vor vielen Jahren, als ich noch Teeny war, fuhr ich diese mit meinem Vater, mit Capri. Ich mag mich erinnern.
Dafür gab es heute, als kleine Entschädigung, einen gewaltigen Regenbogen. Schlecht zu erkennen 😒
Jetzt sind wir auf dem CP Zeus, direkt im Tourismus, denn keine paar Meter befindet sich eine grosse Ausgrabungen. Morgen mehr davon
Fast sind wir die einzigen Gäste, schön unter Orangenbäume , die nur darauf warten gepflückt zu werden. Wer es gern sauer mag, dem schmeckts 🤗
Ach und überhaupt, der Vulkan 🌋 Vesuv ist auch in der Nähe und ich hoffe!! ich kann bei dem Wetter rauf...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0