· 

Carovigno, Ostuni

Mit der Verbindung ist es hier so eine Sache, denn, wir haben keine... Wir sitzen im Restaurant und haben das WELAN von ihnen bekommen. Und jetzt von Anfang an: Nach Manfredònia sind wir einen Umwegzum„Castel del Monte“ gefahren. Bei schönem Wetter und angenehmen Temperaturen blüte es rechts und links der Strasse
Das Grafenschloss, wie es auf gut Deutsch genannt wird, steht auf einer kleiner Anhöhe die eine sehr schöne Panoramasicht zeigt. Der Bau ist im 8eck erstellt. Darin befindet sich der Innenhof, der zum Himmel offen ist
Leider war der Zutritt nach ganz oben wegen Restauration geschlossen. Weiter fuhren wir los, irgendwie mein Hauptgrund dieser Reise; Carovigno ❤️ Unseren Camper haben wir neben Freunden, deren Freunden, auf das Grundstück platziert. Alles ist umzäunt und so können die Hundis sich frei bewegen...
Uns wurde ein Auto organisiert und so sind wir sehr mobil für die nächsten 4 bis 5 Tage, die wir hier bleiben. Eingeladen werden wir ab morgen jeweils zum Mittagessen, denn sie wollen uns,von uns, einfach, sehen und uns dringend geniessen 😍
Leider ist heute der Katastrophen-Tag. Denn, wenn es hier regnet, dann bestimmt nicht normal 😏; alles ist unter Wasser und dieses läuft nirgendswo ab, respektive, es kann gar nicht mehr ablaufen (das Meer ist ja schon voll 😉) Wir sind nass und die Hundis nur dauernass 😣 Hoffen wir auf morgen, dass die Wetterprognosen stimmen und die Sonne wieder kommt
Die Zugvögel sind auf dem Durchflug. Wohl zu uns?, denn es sind die Stare, nicht übertrieben, zu tausende...
Wir sind im Restaurant direkt am Meer. Leider nicht in meinem Lieblingslokal, „da Michèle „ der die aller, aller beste Antipasta der Welt macht 😇 
Wann wir das nächste mal online sind?, wissen nur die Satelliten über uns... Grrr, und dies im natelsüchtigen Italien 😶

Kommentar schreiben

Kommentare: 0