· 

Dogdance

Auf die Frage einer Bekannten, ob ich Lust hätte ein Dogdance Turnier zu fotografieren, sagte ich dass ich gerne käme. Jedoch sagte ich nur für ihren Auftrag zu, denn Enkel Jason war ja bei mir und ihn den ganzen Tag dabei zu haben, fand ich doch ein bisschen zu viel. Aus einer Vorführung wurde es ein ganzer Morgen. Was ich neben dem Fotografieren sehen konnte, war eimalig und nur zum staunen.

Vor der Mittagspause fuhren wir beide heim. Danke Jason, konnte ich doch viel länger bleiben und du einmal mehr, nur vorbildlich und geduldig warst!