Dies musste ich Manuela erzählen und ihr vorschlagen, um uns dort zu treffen. Dieses mal hatte sie eine 2. Husky Dame mit der Mokka mitgenommen. Ihre weitere beiden warteten während dessen brav im Auto.

Dieses mal getrauten wir uns selber auf das Eis. Wieder gab es tollste Bilder...

Ein kleiner See, grössenmässig eher ein grosser Weiher, befindet sich in unserer Nähe. Nach dem wir so viele eiskalte Tage hatten, bestimmt über 2 Wochen andauernde minus Grade, traf ich mit einer Bekannten und ihrer Tervuren Hündin dort. Gefroren war er und wir sehr mutig... 2013 war dieses Seil das letztem gefroren und freigegeben. Natürlich konnte ich es nicht lassen und es wurde fotografiert - coole Fotos wurden es. Slash hatte anfänglich recht schiss vor dem unbekannten Untergrund. Das legte sich schnell und bald wurden Steckchen geholt...

Ein Fotoshooting, mit zwei weiteren Fotoverrückten wie mich, war angesagt. In der Nähe von unserem Wohnort steht ein wildes Oreganofeld am Waldrand. Wie oft bin ich schon daran vorbei geritten und nie als das erkannt... Meine Kollegin Manuela schlug diesen Ort vor und wir konnten tollste Bilder in Kasten bringen. Sie selber hat mehrere Schlittenhunde und eine davon, Mokka, begleitete uns. Eine Schönheit und Sanftmütigkeit, wie es viel Huskys haben

Jetzt ist das Feld im Winterschlaf, auch sehr schön. Wie schön erst in der Blütezeit.... Dann komme ich wieder :)

Im November ein kurzer Kälteeinbruch, über die Weihnachtszeit praktisch Frühling

Jetzt im Januar ist der Winter bei uns angekommen. Den Hundis freute, mich einzig durch ihre ansteckende Lustigkeit der weissen Pracht