Treffpunkt 8 Uhr, zum Auschecken

Schönstes sonniges Wetter

 

Hart war das Aufstehen, nach so wenig Schlaf. Einmal mehr zogen wir mit Sack und Pack los, mit dem Tram zum Bahnhof. Mit einmal Umsteigen fuhren wir die ganze Strecke zurück nach Tokio. Unterwegs hatten wir das unglaubliche Glück den Mt. Fudschijama (3776,25m ü.M.) zu sehen, ganz ohne Wolken, mit seiner Schneepracht auf seiner Spitze :-).

 

In Tokio teilten wir uns wieder; die einen blieben in der Stadt und wir fuhren weiter nach Narita. Dort erhoffe ich endlich einige Souvenirs einzukaufen.

Erst checkten wir uns im Hotel International Garden ein, damit wir das Gepäck in das Zimmer bringen konnten. Zu Fuss zogen wir los, in das Zentrum der kleinen Ortschaft. Ups, alle schönen Geschäfte waren zu und das bereits um 18 Uhr. Auf 19 Uhr hatten wir im Restaurant Raamenbayashi abgemacht. Eine beliebte Lokalität aller Flugcrews. Noldes war die Spezialität und die war der Hammer!

War es uns wirklich bewusst, dass dies unser letzter Abend war? Wie die Zeit verrann....

Bei Sonne pur checkten wir uns im Hotel aus.

Per Bus fuhren wir zum Flughafen. Dort fand ich doch noch in paar Geschäfte, für meine so gewünschten Erinnerungen. 

Pünktlich 11.10h flogen wir ab, zurück in unsere Heimat.

 

In meinem Gepäck viele tolle Impressionen. Eine Kultur, die mir anfänglich so fremd war. Ich lernte eine Nation kennen, die so viel an Annehmlichkeit hat und gibt. Die Freundlichkeit der Einwohner. Die Ordnung und Reinlichkeit. 

Was bin ich froh, lief dazumal das Internet im unteren Stock!!!

Ein grosses Dankeschön an Fotoschule Baur und an den Japanexperten Beat Pfändler! Auch ein gossen Merci an alle Teilnehmer/innen - Es war spitze mit euch!!!

 

Ach, fast vergessen, es wird eine Fotoausstellung geben :-))))

Wann? Das werdet ihr bestimmt erfahren....