2018 Reise zum Nordkap · 20. Juni 2018
Wieder einige Kilometers abgespult ... Jetzt muss ich erst mal abwarten, bis iCloud alle iPhones Bilder hochgeladen hat - Viel Geduld 😌 So, jetzt dürfte es, hoffentlich, weiter gehen. Schon interessant, in der weiten Ebene, weit ab gelegen von irgendwas, läuft das WILAN besser, als hier, Stadt Nähe? Dafür kaum Stechviecher ☺️

2018 Reise zum Nordkap · 20. Juni 2018
Hier sind wir gestern als einzige Campergäste angekommen, auf dem CP Vuotsonmaja. Und ziemlich zufrieden 😀 Nach dem wir uns eingerichtet, gekocht und satt da sassen, bekam ich nochmals heftigste Herzklopfen: Alleine die Vorstellen, die finnische Polizei hätte mich suchen müssen, mit Grossaufgebot, Spürhunde, Helikopter 🙈 Wie peinlich

2018 Reise zum Nordkap · 19. Juni 2018
Es tat so gut, einen reisefreien Tag. Herum zu hängen, lesen, spazieren und am Abend sich mit einer Pizza verwöhnen zu lassen. Regen wurde vor dem Mittag erwartet. Der war nett und liess sich bis zum Abend Zeit. Die Sonne, die sich immer wieder durch die Wolkendecke blicken liess, wärmte prima und unterstrich das herumhängen

2018 Reise zum Nordkap · 18. Juni 2018
Gestern konnte ich nicht bloggen. Nach dem schönen Lichtspektakel am Nordkap, kam DER Sturm und Regen. Wir hatten bereits einmal starken Wind, in Alta. Der war nichts im Vergleich zu diesem. Klar, wenn es hier fetzt, dann dolle; ist Tundra pur. Da half es auch nicht, zwischen den anderen Wohnmobile zu stehen. Der Sturm schlängelte sich um alles durch. Den Camper schüttelte es durch unddurch,öftersmeinte ich zu spüren, der hebt jetzt vom Boden ab. Nicht nur gefühlte kein Auge zu, stand ich...

16. Juni 2018
Lange haben wir geschlafen. Kein Wunder, denn um Mitternacht gab es noch einen langen Spaziergang durch diese wunderschöne Landschaft. Fündig bin ich auch geworden. Diesen Geweihe liegen verstreut amBoden herum und heute morgen fand ich noch ein grosses vollständiges - Alle guten Dinge sind drei 😀

15. Juni 2018
Letzte Nacht war Horror. Es stürmte derart, dass wir dachten und jetzt heben wir mit dem WoMi ab: Windböen, heftig durchgeschüttelt und danach kurze Aufschnaufpause und dann das Spielvonneuem.Ekelhaft und eine fast schlaflose Nacht. Nur die Hundis liessen sich von ihrem Schlaf nicht wecken. Trotzdem, kalt keineswegs, zeigte der Thermometer des Autos bereits um 9 Uhr 15 Grad an und der Wind ist wirklich lau. Zusammenpacken und weiter. Alta ist ein Ort am Ende des Altafjords und bekannt für...

2018 Reise zum Nordkap · 14. Juni 2018
Brav immer weiter der E6 Als wir heute morgen aufstanden, trauten wir unseren Augen nicht. Sonne pur und so warm, dass kurzärmlig kein Thema wäre. So nahmen wir unseren ersten Kaffee genüsslich sitzend im Gras und genossen. Da kaum Wind war liess ich meine Spaky fliegen. Das geht nur über mein iPhone. Da ich null Internet habe kann ich die Bilder nicht zeigen - Zu schade 😤 Mit der Cabelcom habe ich Kontakt aufgenommen und warte immer noch auf Antwort... Unser Tritt lässig sich, seit...

2018 Reise zum Nordkap · 13. Juni 2018
Ich sitze hier, im Gras und bestaune diese unendlich Ruhe um mich herum, am CP Oteren, am Storfjorden. Wer kennt dies? Ich auch nicht 😉 Na, fast, denn die Möven haben echt überall in Norwegen Party...

2018 Reise zum Nordkap · 12. Juni 2018
Auf heute hatte ich den Wecker gestellt. Früh musste ich aus dem Bett, denn ich hatte ein Wahlewatching in Andenes gebucht. Dafür musste ich den Bus nehmen, da die Distanz über 6 km ist. Ganz schön aufgeregt war ich und voller Spannung, ob es welche zusehen gibt. Zuvor rief ich, sicherheitshalber dort an, denn es war sehr windig und ziemlich bewölkt - Nicht gerade die beste Voraussetzungen, um aufs Meer zu cruisern... Doch, doch, alles gut und sie fahren 🤗 Um 11 Uhr startete die Safari....

2018 Reise zum Nordkap · 11. Juni 2018
... bis Andales, Bleik Lofonten!!! ist eine norwegische Region, bestehend aus ca 80 Inseln. Vorrangig sind die Ostseiten der Ainsel besiedelt, da dort Wind und Seegang weniger stark ist. Die stellenweise über 1‘200 m hohen Berge in Lofoten haben alpinen Charakter und halten allzu starke Wettereinflüsse ab. Die Gezeiten drängen das Wasser mit heftiger Gewalt zwischen den einzelnen Inseln hindurch, so dass gefährliche Strudel entstehen. Hier lassen sich die Nordlichter gut beobachten und...

Mehr anzeigen